Einmal im Jahr lädt das Team Gemeinsames Lernen die Eltern zu einem Elternabend in die Münsterlandschule ein. Hier informieren wir über unsere Arbeit und geben den Eltern auch Gelegenheit, von ihren Erfahrungen zu berichten. Gelegentlich laden wir einen Referenten ein. Im November 2016 war der Audiotherapeut Peter Dieler aus Hamm zu Besuch. Einen Bericht über diese Veranstaltung finden Sie hier:

Aus der Sicht eines Erwachsenen<o:p></o:p>

<o:p></o:p>„Aus dem Leben eines Schwerhörigen - ein erwachsener Betroffener berichtet“ - diese Ankündigung eines Elternabends der Münsterlandschule mit dem Audiotherapeuten Peter Dieler aus Hamm sprach so viele Interessierte an, dass die Veranstaltung kurzfristig in die größere Aula der Martin-Luther-King-Schule verlegt wurde.

Etwa 100 Menschen fanden an einem Freitagabend im November den Weg auf das Schulgelände - Eltern von SchülerInnen der Münsterlandschule sowie von Kindern, die im Gemeinsamen Lernen oder in der Frühförderung von der Münsterlandschule betreut werden, außerdem LehrerInnen und auch einige jugendliche SchülerInnen.

<o:p> </o:p>Herr Dieler hatte eine Präsentation vorbereitet, entschloss sich aber spontan, sie doch nicht zu zeigen, sondern „frei von der Leber weg“ von seiner Arbeit mit schwerhörigen Jugendlichen und Erwachsenen und seinen eigenen Erfahrungen als Schwerhöriger zu berichten. Herr Dieler kann sich das leisten, denn wenn er redet, hängt ihm das Publikum an den Lippen, so lebendig, witzig und eindringlich ist sein Vortrag. Wohl jeder Zuhörer nahm wertvolle Denkanstöße mit nach Hause. Vielleicht diese:

<o:p> </o:p>„Wer will schon normal sein? Normal ist doch bloß Durchschnitt...“ <o:p></o:p>

„Meine Ohren sind nicht schlecht. Sie sind nur anders.“<o:p></o:p>

„Entschuldigung, ich bin schwerhörig... Moment, warum sollte ich mich dafür entschuldigen?!“<o:p></o:p>

„Wenn alle immer schwerhörigengerecht kommunizieren würden, gäbe es das Problem Schwerhörigkeit nicht.“<o:p></o:p>

„Wissen die schwerhörigen Schülerinnen und Schüler eigentlich, dass es in Deutschland ca. 15 Millionen hörgeschädigte Menschen gibt?“<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>Nach beinahe zwei Stunden fand Herr Dieler, er habe nun genug geredet - sein Publikum hätte ihm gerne noch länger zugehört. Es war ein gelungener Abend, der eine Fortsetzung finden sollte! <o:p></o:p>